Pferdeherbst Mils – im Herbst ist tierisch was los in der Region Hall-Wattens!

Nach einer erfolgreichen Ernte und einem guten Almsommer wird in Tirol gefeiert! Bei traditionellen Erntedankfesten im September und Oktober wird dem Brauch nach einer fruchtbaren Ernte Rechnung getragen. Kulinarisch und musikalisch begleitet empfangen die Bauern im Herbst bei Almabtrieben und Hoffesten feierlich das geschmückte Alm Vieh. Mit Blumen, Buschen, Glocken und Bändern aufgeputzt zelebriert man die gesunde Rückkehr der Tiere ins Tal.

Brigitte Kaltenböck - Region Hall-Wattens (20)

Geschmückt werden in der Region Hall-Wattens hingegen nicht nur Kühe sondern auch Pferde. Herausgeputzt mit Schleifen und Blumen in den Mähnen, gezöpfen Schweifen und prunkvollen Zaumzeugen ist den Pferden in der Region ein eigenes Fest gewidmet. Neben den herkömmlichen Herbstfesten findet heuer bereits zum zweiten Mal der „Pferdeherbst Mils“ statt – eine Veranstaltung rund ums Pferd!

Brigitte Kaltenböck - Region Hall-Wattens (10)

Vier Tage lang dreht sich in Mils bei Hall in Tirol alles um das Thema Pferd. Der Pferdeherbst Mils versammelt Kutscher, Reiter und Pferdefans aus Nah und Fern und lädt zu einem geselligen Zusammenkommen. Von musikalischen Auftritten, kulinarischen Köstlichkeiten bis hin zu tierischen Vorführungen bietet die Veranstaltung ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm.

Brigitte Kaltenböck - Region Hall-Wattens (16)

Das Programm im Überblick: 

Donnerstag 26.10.2017

  • 11:00 Uhr Frühschoppen mit Franzl Posch und seinen Innbrüggler
  • 15:00 Uhr Schauvorführungen pferdehaltender Betriebe aus der Region am Reitplatz

Freitag 27.10.2017

  • 19:00 Uhr Pferdeherbst Gala und Verlosung der Teams für den

Samstag 28.10.2017

  • 10:00 Uhr Freier Pferdemarkt unterschiedlichster Pferderassen
  • 10:00 Uhr Vorführungen mit alten landwirtschaftlichen Geräten
  • 11:00 Uhr Schauprogramm mit dem Tiroler Noriker
  • 13:00 Uhr Teambewerb der Gespannfahrer und Geländereiter im großen Raiffeisenring

Sonntag 29.10.2017

  • 11:00 Uhr Großer Festumzug durch das Dorf

Detaillierte Informationen zum Programm findet ihr unter www.hall-wattens.at/pferdeherbst oder unter www.pferdehof-tiefenthaler.at

Erlebt historische Wägen wie zum Beispiel den Salzwagen, traditionelle Kutschen und einen bunten Mix aus vorgeführten Pferderassen und Reitern.

Brigitte Kaltenböck - Region Hall-Wattens (19)

Ein Treffpunkt für Familien, Kinder, Pferdefans und alle die es werden wollen!

Faschingstreiben in Absam

Am Sonntag des großen Fasnachtsumzugs in Absam war ich als bekennender Faschingsfan natürlich dabei -und habe ein paar Bilder mitgebracht:

Und jetzt haben wir Hunger und Durst ….. auf zum Patschenball ! Juchuhui !! 🙂

Milser Matschgererwoche 2015

Ein besonderes Veranstaltungs- „Schmankerl“ in der Fasnacht 2015 ist die Milser Matschgererwoche. Hier im Überblick das wirklich sehr umfangreiche Programm:image

Dienstag 3.2.2015: Großes Matschgerer- und Muller-Schaug’n

Bereits zum 4. Mal findet im beheizten Festzelt das Matschgerer- und Muller-Schaug’n statt. Super Stimmung ist garantiert mit der Musik „Alpenvagabunden“, den Milser Hexen mit der Wex-Hex-Musik, den Milser Matschgerer, den Absamer Matschgerer, den Rumer Muller und den Thaurer Muller.

Zelteinlass: ab 18:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 7€

 

Freitag 6.2.2015:Stückl- und Kabarettabend

Verschiedene Milser Vereine zeigen lustige Aufführungen und Sketche zu diesen Themen. Das musikalische Rahmenprogramm bestreiten die „Tiroler Mander“.

Auftritt der Pichler Voigasplattler

Mitternacht Internationaler Stargast

Zelteinlass: ab 18:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 7€

 

Sonntag 8.2.2015:Großer Matschgerer-Umzug

Den Höhepunkt der Woche bildet der große Matschgerer-Umzug mit ca. 800 Mitwirkenden. Die Matschgerer- und Muller-Gruppen der umliegenden Dörfer werden echtes Tiroler Brauchtum vorführen.

Zahlreiche Musikkapellen, Festwägen usw. werden für musikalische und heitere Einlagen sorgen.

Umzugsbeginn: 13:30 Uhr

Eintritt: 5€ (bis 14 Jahre frei)

Der Umzug findet bei jeder Witterung statt.

Anschließend an den Umzug findet der Patschenball im beheizten Festzelt mit den Alpenvagabunden statt (Eintritt frei).

Von 10 Uhr bis 13:30 Uhr, ist wieder der U 1 Frühschoppen im Zelt.

Mit dabei sind:  Zillertalpower

Die Trenkwalder

Die Pfundskerle

Tirolsound

Laura Wilde

 

Zur Vereinswebsite der Milser Matschgerer

Faschingsdienstag in Mils

Der Fasching startet in den Endspurt und der letzte Höhepunkt des Bunten Treibens steht in Mils bevor: Dort geht am Dienstag, den 04. März 2014 ab 10:30 das große Feiern los mit Livemusik, bevor es mit dem traditionellen Umzug und dem legendären „Patschenball“ weitergeht!

Faschingsdienstag Mils

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Faschingsveranstaltungen in der Region unter www.hall-wattens.at/events

Fasnachtsumzug Marta-Dörfer 2014

Sonntag, 23.02.2014, Rum (nahe Thaur), ab 13:30 Uhr

Eintritt: 6 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei

GruppenbildAm kommenden Sonntag ist es soweit: Der traditionelle Fasnachtsumzug der „Marta“ – Dörfer geht über die Bühne – dieses Mal in Rum. Hier findet einer der einer der traditionellsten und schönsten Fasnachtsumzüge Tirols statt. Es werden über 800 Mitwirkende beim Umzug erwartet.

Die Tradition des Matschgerer- bzw. Mullerlaufens mit all den geheimen Riten und Gebräuchen wird von einer zur nächsten Generation weitergegeben. Dass für reichlich Nachwuchs gesorgt ist, mag durchaus mit dem „Abmullen“ zu tun haben: Mit einem Schlag auf das Schulterblatt, der mehr oder weniger kräftig ausfallen kann, geben die Fasnachtsfiguren Fruchtbarkeit weiter. Ein waldgeist ISchluck aus der Schnapsflasche, die jeder Muller bei sich hat, wärmt und stärkt für weitere Fruchtbarkeitsschläge.

Das Fasnachtstreiben hat in Tirol eine jahrhundertealte Tradition. Ob die Umzüge wirklich entstanden sind, um den Winter auszutreiben und auf heidnischen Traditionen beruhen? Oder waren sie lediglich eine Möglichkeit, der Obrigkeit ein Schnippchen zu schlagen? Die Meinungen gehen hier auseinander.

Besonders eindrucksvoll sind bei diesen Umzügen die – meist in Eigenarbeit -mühevoll gestalteten Masken und Kostüme.

Mehr Informationen rund ums Matschgern und Mullern gibts hier: http://www.hall-wattens.at/de/fasnachtsumzug-marta-doerfer-2014.html

Thaurer Mullerlaufen: Nach mehreren Jahren ist es wieder so weit

Sonntag, 03.02.2013 ab 13:30, Ortszentrum Thaur

Tradition für alle Zuschauer lebendig werden lassen – das ist der Leitsatz, den sich die Veranstalter des Laufs auf die Fahnen geheftet haben. Mit speziellen Bereichen für Kinder, Menschen mit Beeinträchtigung sowie Hobbyfotografen und einer durchdachten Umzugsroute soll der Mullerlauf zum publikumsfreundlichen Spektakel der Extraklasse werden.

Auch das diesjährige Motto stellt die besondere „Besucherfreundlichkeit“ unter Beweis.

Die faszinierenden Masken stehen nicht nur im Mittelpunkt des Spektakels, sondern werden auch den Zuschauern im Detail erklärt.

Die Menschen hinter den Masken, werden in kurzen, informativen Interviews zu ihrer speziellen Tätigkeit befragt.

Die geheimnisvollen Mythen der Thaurer Fasnacht werden allen Besuchern spannend und kurzweilig vermittelt.

Ideal zum Nachlesen: Die liebevoll gestaltete „Mullerzeitung“, die mit vielen Hintergrundinfos und Geschichten rund um den Umzug zum Lesen und Blättern anregt.

Auch die Sprecher, die an 4 großen Plätzen des Umzugs postiert sind, werden den Zuschauern in die Welt der Thaurer Fasnacht entführen.

Brauchtum zum Anfassen

Erstmals gibt es in diesem Jahr für Besucher die Möglichkeit, sich nach dem Umzug mit den „Mullern“ zu unterhalten und dabei hautnah der besonderen Tradition der Fasnacht auf die Spur zu kommen.

Mehr Informationen zum Mullerlaufen und Brauchtum in der Region unter http://www.hall-wattens.at/de/fasnachtsbraeuche.html

Erfolgreicher 1. Gnadenwalder Martiniritt

Bei angenehm herbstlichem Wetter fand am Sonntag, den 14. Oktober 2012 der 1. Gnadenwalder Martiniritt statt. Hunderte Zuschauer säumten die Straße von St. Michael nach St. Martin und bewunderten die 80 Pferde, darunter neun Gespanne, beim festlichen Umzug. Angeführt wurde der Festzug durch die Speckbacher-Musikkapelle Gnadenwald und einem Zweispänner, gelenkt von Franz Fröschl, auf dem Pfarrer Hermann Gutwenger und die Schwestern von St. Martin Platz genommen hatten.

Mit diesem Ritt wurde die alte Tradition wieder aufgenommen, mit einem Festumzug für ein gutes Jahr mit den Pferden, ob sportlich, in der Freizeit oder bei der Arbeit, zu danken und gleichzeitig den Segen des Hl. Martin, einer der Gnadenwalder Kirchenpatrone, zu erbitten.

Ein Festgottesdienst und die Segnung der anwesenden Pferde und Teilnehmer beendete den Martiniritt, zu dem die Gnadenwalder Reit- und Fahrvereine geladen hatten. Bei der abschließenden Ehrenrunde konnte man die festlich geschmückten Kutschen und das Können der Gespannfahrer bewundern. Ein tolles Schaubild lieferte die Haflingergruppe aus Thaur, angeführt von Romed Posch in Speckbacher-Schützenuniform und eine Gruppe von Friesenpferden vom Taxerhof in Ampass.

Organisiert wurde der Umzug von Bürgermeister Günter Strasser und Lois Kaltenböck, die aufgrund des tollen Erfolgs den begeisterten Teilnehmern und Zuschauern eine Wiederholung im nächsten Jahr in Aussicht stellten.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen in der Region unter http://www.hall-wattens.at/de/events/

 

Gnadenwalder Martiniritt 2012

In früheren Zeiten war es Brauch, für ein gutes und unfallfreies „Pferdejahr“ mit einem Umzug und anschließender Messe  zu danken und den Segen für die neue Saison zu erbitten.

Diese Tradition lassen die Gnadenwalder Reit- und Fahrvereine in diesem Jahr wieder aufleben. Der 1. Gnadenwalder Martiniritt findet am Sonntag, den 14. Oktober 2012 statt:

Programm

10:30 Aufstellung der Reiter und Gespanne beim Feuerwehrhaus

11:00 Martiniumzug in Richtung St. Martin, begleitet von der Speckbacher Musikkapelle Gnadenwald

Ca. 11:30 festliche Feldmesse mit Pferdesegnung beim Gasthof Speckbacher

Anschließend Frühschoppenkonzert mit Tiroler Schmankerln

Für ZuschauerInnen gibt es kostenlose Parkmöglichkeiten direkt beim Gasthof Speckbacher, der Eintritt ist frei.

Weitere Infos unter http://www.hall-wattens.at/de/veranstaltungshoehepunkte.html oder http://www.dielaendlichen.at

 

 

Fasnacht in den MARTA-Dörfern

 

Fasnachtsumzug der MARTA-Dörfer

Bei Kaiserwetter ging der diesjährige Fasnachtsumzug der MARTA-Dörfer in Absam über die Bühne. Die Absamer Matschgerer legten sich mächtig ins Zeug und rund 9000 begeisterte Schaulustige säumten dichtgedrängt die Strassen.
Zoggeler, Spiegeltuxer, Bären, Hexen und viele andere Fasnachtsgestalten waren mit vollem Einsatz mit von der Partie.
Im kommenden Jahr ist die Nachbargemeinde Thaur wieder als Fasnachtshochburg an der Reihe: Am Sonntag, 3. Februar 2013 steigt der große Regionsumzug der Thaurer Muller.

Zu den Fasnachtsbräuchen in der Region Hall-Wattens: http://www.hall-wattens.at/de/fasnachtsbraeuche.html
Weitere Veranstaltungshöhepunkte im Jahreskreis: http://www.hall-wattens.at/de/veranstaltungshoehepunkte.html