Neue Attraktionen am Piepmatzweg

Mit dem großen Piepmatz-Kinderfest wurde die Sommersaison 2016 am Vögelsberg eingeläutet: Knapp 1000 begeisterte Kinder und Erwachsene nutzten die Gelegenheit für einen Besuch des attraktiven Erlebnisweges.

Piepmatz Kletterburg

Piepmatz Kletterburg

 

 

 

Drei neue tolle Attraktionen warten am Piepmatzweg diesen Sommer. Die imposante Piepmatz-Kletterburg lässt die Herzen der kleinen Kletterfans höherschlagen. Über ein dichtes Kletternetz lässt sich der Gipfel der Kletterburg erstürmen. Für Adrenalin sorgt ebenfalls der Flying Piepmatz: Passend zum Namen können Kinder frei wie ein Vogel entlang des neuen Flying Piepmatz schweben. Herrlich ausspannen lässt es sich dagegen am neune Piepmatz Picknickplatz. An außergewöhnlichen Steintafeln und witzigen Holzsitzen lässt sich hier genüsslich eine kleine Jause genießen.

Flying Piepmatz

Flying Piepmatz

Der beliebte Piepmatzweg bietet darüberhinaus zwölf weitere Stationen entlang der Naturrodelbahn. Mittels themenbezogener Spielinstallationen wird die Legende vom Vögelsberg – also die Geschichte der Piepmatze und der Riesen – zum Leben erweckt.Wandern, Entdecken, Staunen, Spielen und die Natur erleben – lautet das Motto.

Piepmatz Picknick Platz

Piepmatz Picknick Platz

Der Aktivpark Vögelsberg bietet darüberhinaus unter anderem einen abwechslungsreichen Fitnessparcour, Nordic Walking – Strecken, die prähistorische Siedlung Himmelreich und den beliebten Historischen Rundwanderweg.

Aussichtsplattform Wattens

Aussichtsplattform Wattens

 

 

 

 

 

Zuletzt ein Geheimtipp: Keinesfalls verpassen sollte man einen Besuch auf der fantastischen Aussichtsplattform hoch über Wattens mit beeindruckenden Fernblick über das Inntal. Außerdem lässt sich eine spannende Zeitreise machen, da mittels historischer Aufnahmen die Siedlung Wattens im Jahre 1920 und heute aus der Vogelperspektive verglichen werden kann.

 

 

Let the children play – Tolles Projekt für Kinderrechte

Wir müssen uns nicht lieben, aber wir müssen uns respektieren!” Starke Worte von SOS-Kinderdorf Präsident Helmut Kutin anlässlich der Ausstellungseröffnung „Das Recht ein Kind zu sein“ in der Haller Burg Hasegg. Den Kindern von heute Respekt und Würde zu vermitteln, waren die vorrangigen Ziele eines aktionistischen Kunstprojektes von ubuntu- der Kulturinitiative von SOS-Kinderdorf.11_Fotograf Lukas Hüller und SOS-Kinderdorf Präsident Helmut Kutin

In Zusammenarbeit mit dem internationalen Künstlerteam VISUAL BAND / KulturSpiel fanden im September 2015 zahlreiche Kreativ-Workshops in den Räumen des Haller Franziskanergymnasiums statt, die für eine komplexe Bildinszenierung am Oberen Stadtplatz in Hall in Szene gesetzt und aus der Vogelperspektive fotografiert wurden.

Rund 500 Kinder und Jugendliche des Franziskanergymnasiums, des Kindergartens Schlöglstraße und des BIWAK (Einrichtung von SOS-Kinderdorf für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge) haben daran teilgenommen und ließen ein „fantastisches Dorf der Kinderrechte“ entstehen. Sie bauten und bemalten Häuschen, die den 10 Grundprinzipien der Kinderrechte entsprechen und erarbeiteten figurative Szenen dazu.1_Visuelle Stimmen für Kinderechte Inszenierte Fotografie von Lukas M. Hüller

DAS RECHT EIN KIND ZU SEIN ist eine kunstvolle Visualisierung von ubuntu-Werten zum Schutz und zur Verbreitung der Kinderrechte sowie der aktuellen Thematik „Kinder auf der Flucht.“

Visuelle Stimmen für Kinderrechte
Mit Freunden spielen, auf Bäume klettern, gemeinsame Feste feiern – alle Kinder dieser Welt haben ähnliche Freuden. Für einen Großteil der Kinder dieser Welt stehen allerdings Rechte nur auf dem Papier. Es gibt noch immer viele Kinder, die statt in der Schule zu lernen, in einer Fabrik arbeiten müssen. Leider gibt es auch viele Kinder, die vor dem Krieg aus ihrer Heimat flüchten müssen, manchmal auch ohne Eltern. Seit 1992 ist in Österreich die „Konvention über die Rechte des Kindes“ in Kraft und seit der aktuellen Flüchtlingsproblematik wird auch wieder vermehrt über Kinderrechte gesprochen. Aber wie gefestigt sind die Rechte der Kinder wirklich? Wie lassen sich Kinderrechte darstellen und vor allem – Kinderrecht Prinzip 8 Das Recht auf Schutzwie sehen die Kinder selbst ihre Rechte?

All diese Fragen motivierten die beiden Künstler Lukas M. Hüller und Hannes Seebacher zu einer künstlerischen Projektentwicklung mit dem Titel „Let the children play“ und zur Gründung des Vereines KulturSpiel, um einen nachhaltigen Beitrag zur Sensibilisierung für Kinderrechte zu leisten. Ihr wesentliches Anliegen ist die gezielte Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen auf bildender und kreativer Ebene sowie die Einbindung von soziohumanitären Organisationen. Mit ubuntu – die Kulturinitiative von SOS-Kinderdorf, deren Namensgeber die afrikanische Lebensphilosophie ist, fanden sich zwei symbiotisch agierende Partner mit gleichen Zielen: Menschliche Werte kunstvoll darzustellen und „visuelle Stimmen“ für Kinderrechte zu erheben.

Kinder auf der Flucht

Neben der zentralen Thematik der 10 wichtigsten Kinderrechte und den ubuntu-Werten von SOS-Kinderdorf (Vertrauen, Verantwortung, Gemeinschaft, Liebe, Respekt), wurde innerhalb des Projektes – aktiv und bildlich – der besondere Fokus auf das Thema „Kinder auf der Flucht“ gelenkt:SOS -Boat of Hope 2

Die SOS-Kinderdorf-Initiative „SOS Boat of Hope“, ein fünf Meter langes Holzboot, das mit Jugendlichen aus dem BIWAK gebaut wurde und als Signal für junge Menschen auf der Flucht zur Mithilfe aufruft, war dabei wesentlicher Bildinhalt. Doch in der Inszenierung wird das Boot nicht als „Flüchtlingsboot“ dargestellt, vielmehr wurde es zu einem Symbol für ein gelingendes Miteinander: Eine multikulturelle, in weiß gekleidete Familie steht für Gleichheit. Das Segel auf dem Boot ist eine Zeder, als Anspielung auf deren geographischer Herkunft und als Symbol für Wachstum. Das Boot gleitet auf einem Fluss – dem Fluss der Menschheit und der Zukunft – der von Kindern in blauen T-Shirts dargestellt wird.

DAS RECHT EIN KIND ZU SEIN – Ausstellung bis 27. März 2016 in der Burg Hasegg

Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Letzter Einlass: 16 Uhr / Montag geschlossen
Von der 3. Januar-Woche bis zur 2. März-Woche nur nach Voranmeldung geöffnet:
Kontakt: +43 / 5223 / 5855520
Achtung: Für Eltern und Angehörige der teilnehmenden Kinder ermäßigter Museums-Eintritt: € 2 statt €5,50

www.letthechildrenplay.info

www.ubuntu-kulturinitiative.com

Bücher binden für Kinder: Sprachsalz-Mini 2015

Der Sprachsalz- Mops freut sich auf den Workshop.

Der Sprachsalz- Mops freut sich auf den Workshop.

Für kleine Bücherwürmer, alle, die es noch werden wollen, aber auch für Kinder, denen die letzten Ferientage ohne Beschäftigung lang werden, bietet das Literaturfestival Sprachsalz einen tollen kostenlosen Workshop an.

Zeit: Samstag 12.09. und Sonntag 13.09. – jeweils von 12.00 bis ca. 18.00 Uhr

Ort: Jugendzentrum Park In, Thurnfeldgasse – gleich gegenüber dem Parkhotel

In dieser Werkstatt lernen Kinder, wie man Bücher unkompliziert mit Nadel und Faden bindet. Dazu braucht es neben Nadel und Faden noch Zeichenpapier und einen Fotokarton sowie ein wenig Geduld.

Mit Buntstiften, Wasserfarben oder einer Collage werden die fertigen Bücher dann gestaltet. Danach wird noch mit mit verschiedenen Textsorten experimentiert – Zum Beispiel werden Elfchen, Stabreime, Haiku, Schnitzltexte oder die sogenannte „visuelle Poesie“ in der Praxis ausprobiert. Natürlich können die Kinder ihre Bücher mit nach Hause nehmen.

Eine Auswahl von Texten und Bildern, die bei Sprachsalz-Mini enstanden sind, werden, mit Einverständnis der Eltern, auch in einem eigenen Buch übernommen! Während der Sprachsalz-Mini Buchwerkstatt wird es kurze Leseeinheiten von Sprachsalz Autorinnen und Autoren mit Texten für Kinder geben.

Auch Kinder oder Erwachsene, die kein Buch basteln wollen sind dazu herzlich eingeladen! Eine genaue Leseliste mit den Beginnzeiten erscheint zeitgerecht zu Beginn von Sprachsalz.

Anzahl: 20 Kinder im Alter von 7 12 Jahren
Für die Teilnahme bei Sprachsalz-Mini sind keine Vorkenntnisse notwendig!

Zeit: Samstag 12.09. und Sonntag 13.09. – jeweils von 12.00 bis ca. 18.00 Uhr

Ort: Jugendzentrum Park In, Thurnfeldgasse – gleich gegenüber dem Parkhotel

Freier Eintritt!

Eine Anmeldung zu Sprachsalz-Mini ist grundsätzlich nicht notwendig, aber empfehlenswert! Zur Anmeldung

Mehr Infos zum Literaturfestival Sprachsalz

Ein kleines Märchenbuch übers Skifahren

Skischule Total, Tulfes – Rinn feiert Jubiläum mit Märchenbuch

Anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Skischule Total, Tulfes-Rinn hat sich Skischulleiter Urs Weber etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Alle Kursteilnehmer in der heurigen Saison erhalten das kleine Märchenbuch „Schifahren ist Super“!Peter 2

Das von der Südtirolerin Erika Mair liebevoll gestaltete und geschriebene Märchenbüchlein in Pixibuchformat dreht sich um den Braunbären Peter, einem Schilehrer aus Tirol, der um die Welt reist und seine Freunde Eggi Schneggi, Funny Bunny, Wanda Panda und Co. kennenlernt. Nach vielen Erlebnissen, beschließen sie gemeinsam nach Tirol  zu kommen und den Wanda Panda Kinderclub der Skischule Total zu gründen.

Mehr Infos hier

Foto Präsentation

Autorin Erika Mair und Skischulleiter Urs Weber präsentieren das Märchenbuch übers Skifahren.

Familientipp: Aktivpark Vögelsberg mit Piepmatzweg

Heute möchte ich euch den Aktivpark Vögelsberg vorstellen – ein Geheimtipp für einen Familienausflug, bei denen alle auf ihre Kosten kommen!

Piepmatzweg_1

Der Aktivpark Vögelsberg besteht aus neun Freizeiteinrichtungen:

ganzjährig:

1 Piepmatzweg
2 Fitnessparcour
3 Nordic Walking
4 Himmelr

eich – prähistorische Siedlung und Aussichtsplattform
6 Historischer Rundwanderweg
7 Gasthaus Vögelsberg

nur im Winter:
7 Kleinliftanlage Vögelsberg
8 Naturrodelbahn
9 Stockschiessbahn

Die Einrichtungen im Aktivpark Vögelsberg im Detail:

1 PIEPMATZWEG
Wandern, Entdecken, Staunen, Spielen… und die Natur erleben. Das alles kann man am  Piepma

tzweg. Der Piepmatzweg ist ein interaktiver Spiel- und Themenweg für die ganze Familie. Auf 12 Stationen entlang der Naturrodelbahn wird hier mittels themenbezogener Spielinstallationen die Legende vom Vögelsberg – also die Geschichte der Piepmatze und der Riesen – zum Leben erweckt.

Gesamtlänge: ca 2 km
Höhenunterschied: ca 300 m
Gehzeit mit Kindern (ohne Spielzeit, die man aber unbedingt einplanen sollte): ca. eineinhalb Stunden

2 FITNESSPARCOUR

Auf sportwissenschaftlich erprobten Fitnessgeräten kann man hier verschiedene Bereiche des Körpers trainieren. Anweisungen in Wort und Bild erklären die korrekte Ausführung der Übungen. Bei den neun Stationen geht es um das Dehnen und Stärken wichtiger Muskelgruppen, das Schulen des Gleichgewichts und um die Bewegungskoordination – eine Fähigkeit, die vor allem bei Erwachsenen oft eine dringende Schulung notwendig hat 😉

3 NORDIC WALKING

Wir alle wissen, wie gesund Bewegung ist. Vielen ist aber Joggen, Mountainbiken und ähnlich „Schweißtreibendes“ zu anstrengend. Perfekt für alle, die entspannt aktiv sein wollen: Nordic Walking. Hier werden wie allgemein bekannt über 90% der Muskulatur bewegt. Die große landschaftliche Vielfalt am Aktivpark Vögelsberg ist wie geschaffen für diesen

Sport – hier gibt es sechs beschilderte Routen: für Anfänger und Fortgeschrittene:
1. „Naturrodelbahn“ Route
2. „Pipfl“ Route
3. „Wattenberger“ Route
4. „Hotter Stadl“ Route
5. „Schönrast Bodenhütte“ Route
6. „Historischer Rundwanderweg“

4 HIMMELREICH – PRÄHISTORISCHE SIEDLUNG UND AUSSICHTSPLATTFORM

Wer im Wattener Himmelreich vor den Ausgrabungen einer Siedlung aus prähistorischer Zeit steht und dann seinen Blick über Wattens schweifen lässt, dem kommen die inspirierendsten Gedanken…wer hat hier vor viertausend Jahren gelebt? Und wie haben es diese Menschen geschafft, dass ihre Siedlungen die langen Jahrhunderte überdauert haben?

Von der neu errichteten Aussichtsplattform beim Freilichtmuseum Himmelreich hat man einen besonders malerischen Ausblick auf Wattens und die umliegenden Berggipfel.Ausgrabungen

5 HISTORISCHER RUNDWANDERWEG

Was auch viele Einheimische nicht wissen: Kaum eine Region im Tiroler Inntal ist so reich an Kunstdenkmälern wie der Raum zwischen Volders und Wattens. Um die historisch wertvollen Sehenswürdigkeiten interessierten Besuchern näher zu bringen, wurde der ca. 10 Kilometer lange Historische Rundwanderweg angelegt.

TIPP: Beim Tourismusverband in Hall oder auch Wattens (Apfis Geschenkeboutique) kann man sich den kostenlosen Folder zum Historischen Rundwanderweg mit viele interessanten Hintergrundfakten holen.Schloss Friedberg

6 GASTHAUS VÖGELSBERG

Das Gasthaus Vögelsberg ist ein Traditionsgasthaus mit fast 200jähriger Geschichte. Es liegt direkt an der Kleinliftanlage Vögelsberg, ist Zielstation des Piepmatzweges und liegt unmittelbar am Start der beleuchteten Naturrodelbahn (im Winter) auf einem aussichtsreichen Plateau.

Frühjahr-, Sommer- und Herbstöffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 9.30–24.00 Uhr; Ruhetag: Montag und Dienstag;
Küchenöffnungszeit: jeweils von 11:30–14:00 Uhr und von 18:00–22:00 Uhr; Außerhalb der Küchenöffnungszeiten bieten wir Gschmackiges aus der Jausenecke und hausgemachte Kuchen.

1

Im Winter:

7 KLEINLIFTANLAGE VÖGELSBERG

Am Vögelsberg locken schneesichere Hänge, viel Sonne, frische Luft und urige Gemütlichkeit.
Für nächtliches Skivergnügen sorgt die neu errichtete Flutlichtanlage. Jeweils Dienstag, Mittwoch und Donnerstag hat der Skilift von 18.00 bis 21.00 Uhr geöffnet, Reservierungen der gesamten Anlage sind ebenfalls möglich.

Lift Vögelsberg2

8 NATURRODELBAHN

Eine Rodelpartie in der glitzernd-weißen Winterlandschaft – ein Traum in der kalten Jahreszeit, den die beleuchtete Rodelbahn (bis Mitternacht!) am Vögelsberg Tag wie Nacht möglich macht. In schneearmen Wintern (so wie im vorangegangenen) wird die Rodelbahn beschneit.Rodeln9

Ausgangspunkt: E-Werk in Wattens/ Swarovski-Werk 2 – Wattens
Höhenmeter: ca. 300 m
Streckenlänge: ca. 2 km
Gehzeit: ca. 1 Stunde
Kondition: gut
Schwierigkeit: anspruchsvoll – nur geübte Kinder sollten alleine fahren, sonst lieber mit Mama und Papa!
Einkehrmöglichkeit: Gasthaus Vögelsberg

9 STOCKSCHIESSBAHN – Gasthof Säge

Der Gasthof zur Säge liegt auf 1.000 m Seehöhe, von Wiesen, Wäldern und Bergen umgeben und liegt in unmittelbarer Nähe zur Lizum, dem Mölstal und Povers.

Der Familienbetrieb bietet gut bürgerliche Küche mit Tiroler Spezialitäten an. Das beliebte Wanderungen, Mountainbike- und Schitouren. Jeden Dienstag von Juni bis September ist die berühmte „Kaskrapfenparty“: Nach dem köstlichen Essen verlässt der Großteil der Besucher die gemütliche Gaststube mehr rollend als gehend! 😉

Adresse und Reservierung:Gasthof zur Säge
Hnr. 77, 6113 Wattenberg, Telefon:+43 5224 53173

TT-Café am Oberen Stadtplatz in Hall

Ein Gratis-Frühstück, fetzige Musik, interessante Live-Interviews und tolle Preise: Am 16. August 2014 gastiert von 9 bis 12 Uhr das TT-Café am Oberen Stadtplatz in Hall in Tirol
  TT-Cafe in Hall in Tirol

TTCafe am Oberen Stadtplatz in Hall in TirolAls kleines Dankeschön wird den TT-LeserInnen ein Gratis-Frühstück mit frischem Kaffee von Wedl/Testa Rossa, herzhaftem Gebäck vom Bäcker Ruetz, erfrischendem Montes-Mineralwasser sowie speziell für die kleinen Leserinnen und Leser dem TT-Apfelsaft geboten.

 

Doch das kulinarische Angebot ist nur eines von vielen an diesem Samstagvormittag. Musikalisch werden in altbekannter Manier die Jungs von Prime Time mit ihrem unnachahmlichen Gespür für die richtigen Töne die Ohren der Gäste umschmeicheln, während natürlich auch druckfrische Exemplare der TT sowie der Kinderzeitung Toni Times aufliegen und zum Lesen anregen. Auf der Bühne geht aber auch informativ die Post ab. Unter der Moderation von Margit Bacher und Christoph Knapp werden die beiden TT-Chefredakteure Alois Vahrner und Mario Zenhäusern wieder Prominente aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft für spannende Live-Interviews willkommen heißen.

Auf die Kinder wartet Tonis Kinderecke. Dort können TT-Titelseiten bemalt werden (pro Station wird die beste bemalte Seite mit einem Überraschungspaket prämiert), Bobby-Cars warten darauf, gefahren zu werden und Spiel-Spaß gibt es mit einem Riesen-4-Gewinnt.Und was wäre das TT-Café ohne tolle Preise, die es zu gewinnen gibt? So wartet beim großen TT-Café-Gewinnspiel als erster Hauptpreis ein Gutschein für Kaltschmid Hotels für zwei Personen (Übernachtung mit Frühstück). Doch auch der zweite Hauptpreis kann sich sehen lassen: eine Testa-Rossa-Espressomaschine. Die Verlosung erfolgt jeweils um 12 Uhr – die Gewinner müssen persönlich anwesend sein. Auch jeder TT-Abonnent ist ein Gewinner. Gegen Vorweis der TT-Club-Karte gibt es je ein Filz-Set als Geschenk obendrauf. Wir freuen uns auf Sie beim TT-Café.

Mehr Infos zu Veranstaltungen in Hall hier

Tirol mit lustigen Vierbeinern erwandern: Lamatrekking entlang duftender Almwiesen

(c)www.patotra.com

(c)www.patotra.com

Die Region Hall-Wattens im Herzen Tirols kann man jetzt auch mit Lamas erwandern: Hans Geissler vom Wattenberg bietet individuelle Touren, die von einigen Stunden bis zu mehreren Tagen dauern, in den Tiroler Alpen an. Auf etwa 1500 Metern Seehöhe geht es gemeinsam mit den exotischen Tieren entlang blühender Almwiesen, durch romantische Wälder und teilweise sogar über Panorama – Wanderwege. Dabei erzählt Hans Interessantes über seine „Lieblinge“ und warum Lamas seine große Leidenschaft sind. Der perfekte Urlaubsspaß für die ganze Familie!

Alle Infos zum Lamatrekking hier

Fest für die ganze Familie – Der Alpenpark Karwendel zu Gast in Hall

Samstag, 17. Mai 2014, 9 bis 13 Uhr

Oberer Stadtplatz, Hall in Tirol

Aktiv mit dabei sind wieder zahlreiche Partner wie beispielsweise die Österreichischen Bundesforste mit ihrem Waldmobil oder alle Tiroler Naturparke. Ein buntes Programm für Groß und Klein ermöglicht, das „Schutzgebiet vor der Haustür“ näher kennen zu lernen.

Karwendelolympiade reloaded
20130504_Hall_APK zu Gast_HSonntag (18)_klein
Die Karwendelolympiade ist sicherlich ein Highlight für die Kinder und Familien. Zum ersten Mal nach der Ausarbeitung neuer spannender Stationen feiert sie dieses Jahr Premiere. Frei nach dem Motto „Höher, schneller, weiter und gescheiter“ steht die Karwendelolympiade für Spannung, Spiel, Kreativität und vor allem Spaß im naturkundlichen Zusammenhang. Spielerisch werden im Rahmen eines Stationsbetriebs den Kindern Naturschutzaspekte und Umweltbewusstsein in Verbindung mit dem Alpenpark Karwendel vermittelt.

Aber auch für Erwachsene ist viel Interessantes geboten: Sie können ihre Beobachtungsqualitäten beim 20130504_Hall_APK zu Gast_HSonntag (62)_kleinNature Watch – Sehtest messen, dem Schindelmacher über die Schulter schauen und bei einem Wissensquiz tolle Bücher über das Karwendel gewinnen. Außerdem stellen wir, der Tourismusverband Region Hall-Wattens, unsere vielfälitgen Wander- und Naturprogramme vor.

Kulinarik und Musik

An diesem Vormittag spielt die Alpinbanda auf und umrahmt mit ihrer schrägen Volks-, Welt- und Jazzmusik den Haller Bauernmarkt und das weitere Geschehen am Oberen Stadtplatz. Die Bauern der Eng-Alm und die Tiroler Steinölwerke haben für diesen Tag wieder ihre Produkte zum Verkaufen mitgebracht, die Wirtsleute der Arzler Alm sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.

Weitere Infos zum Alpenpark Karwendel hier

Alle Veranstaltungen in der Region hier

 

 

Erlebnismesse Hall aktiv am 10. Mai 2014

Samstag, 10. Mai 2014, Salzlager Hall, 14:00 – 18:00 Uhr

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr mit über 1000 BesucherInnen gibt es am Samstag, 10. Mai, eine Neuauflage der Erlebnismesse im Salzlager. Die Stadtgemeinde Hall hat in Zusammenarbeit mit zahlreichen Vereinen ein attraktives Programm für alle Altersgruppen zusammengestellt, das von 14 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt präsentiert wird.

Flatscher_Hall_Aktiv_IMG_3577Ausgehend von einem großen Café mit Bühne als Treffpunkt, werden in einem umfangreichen Parcours Spielespaß für Kinder, spannende Aktionen rund um das Thema Familie und Anregungen zum aktiven Altern geboten.

Das Spektrum der Messestände reicht von Blaulichtorganisationen über Infrastruktur-betriebe, bis hin zu Traditions- und Kulturvereinen. Breiter Raum wird auch den Bereichen Gesundheit und Kinderbetreuung eingeräumt.

Den vielfältigen Interessen der Jugend ist die „Jugendzone“ in einem separaten Raum gewidmet, wo sich u.a. das Jugendhaus „park in“ und JAM-Jugendarbeit Mobil präsentieren. Informieren können sich dort die BesucherInnen auch über die seit vier Jahren von der Stadtgemeinde Hall durchgeführte Jugendagenda. Zusätzlich verstärken Jugendschutz MOBIL und die MOBILisierBAR diesen Bereich derErlebnismesse.

Flatscher_Hall_Aktiv_IMG_3725nnMitwirkende der Erlebnismesse:

65+daheim, Alpenverein Hall, Eltern-Kind-Zentrum-Hall, Feuerwehr Heiligkreuz, Frauen im Brennpunkt, Gesundheits- u. Sozialsprengel Hall, Hall AG – Citynet, Haller Bindertanzgesellschaft, JAM – Jugendarbeit Mobil, Jugendhaus park in, Katholischer Familienverband, K.Ö.St.V. Nibelungia Hall, Landessanitätsdirektion – Mutter-Eltern-Beratung, Österreichisches Rotes Kreuz – Freiwillige Rettung Hall, Pfadfindergruppe Hall, Salinenmusik Hall, Schmatzi, Speckbacher Schützen, Speckbacher Stadtmusik, Bücherei Schönegg, Straubschützen Hall, Verein Kunterbunter Laden, Verein Mensana, Verein Aktion Tagesmütter; u.a.

Mehr Veranstaltungshöhepunkte in der Region hier

Du Opfer! Ein Mobbingmärchen für alle ab 12

Eine StromBomBoli Produktion mit Schülerinnen und Schülern der Schule am Rosenhof, der Neuen Mittelschule Rum und der Tiroler Fachberufsschule für Raum, Garten und Mode

Premiere am Samstag, den 03. Mai 2014 im Kulturlabor Stromboli

In allen Ecken im und rund um das Kulturlabor Stromboli wird geackert. Es wird Text gelernt, Szenen werden geprobt und wieder umgeschrieben. Von den jungen SpielerInnen wird Maß genommen, es wird getanzt und gefilmt.

Nur mehr wenige Wochen werden die Jugendlichen an ihrem selbst entwickelten Stück arbeiten, bevor Anfang Mai die Premiere ansteht. Noch ist von Nervosität nichts zu spüren, vielmehr freuen sich alle, dass die Handlung immer mehr Gestalt annimmt, dass das Timing der Choreographien exakter wird und dass endlich klar ist, wer, welche Rolle übernimmt. Sogar erste Kostümentwürfe haben die Schülerinnen der TFBS für Garten, Raum und Mode bereits vorgestellt.

Ein MobbingmärchenIn dem Projekt befassten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema sprachlicher Gewalt. Denn nie zuvor wurde so viel, so umfassend, so öffentlich kommuniziert, kommentiert, preisgegeben und bewertet wie heute. Die Macht der Worte ist groß. Und das auf allen Kanälen. Analog und digital. Verbale Hetzjagden im Netz oder harte Töne unter Jugendlichen auf dem Schulhof sind normal.

Woher kommt die Lust, andere fertig zu machen? Wer wird zum Opfer, wer nicht? Brauchen wir Menschen einen Sündenbock?

In eigenen Texten, Szenen und Choreographien setzten sich die Jugendlichen mit diesen Fragen auseinander und erzählen,  wie sie die Welt um sich herum und sich selbst wahrnehmen.

Die bundesweite Theaterinitiative Macht|schule|theater wird bereits seit dem Schuljahr 2008/2009 mit großem Erfolg durchgeführt. Sie ist Teil der Strategie zur Förderung kultureller Partizipation und Leitprojekt der Initiative „Kunst macht Schule” des Bundesministeriums für Bildung und Frauen. Ziel dieser Initiative ist es, jungen Menschen einen unmittelbaren Zugang zu Kunst und Kultur zu eröffnen und ihnen Raum zur Entfaltung ihrer Kreativität zu geben.

Zentrale inhaltliche Aufgabe der Theaterinitiative ist die Auseinandersetzung mit Gewalt und Gewaltprävention im Rahmen der Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Frauen “Weiße Feder – Gemeinsam für Fairness und gegen Gewalt“. Die Förderung von Sensibilität, sozialen Kompetenzen und Zivilcourage ist die Zielsetzung dieser Initiative.

Die von einer Jury ausgewählten Theaterhäuser und -gruppen arbeiten mit Schülerinnen und Schülern ab der 6. Schulstufe von jeweils mindestens zwei Schulen verschiedener Schularten zusammenarbeiten. Alle Produktionen werden unter professioneller künstlerischer Leitung mit Schülerinnen und Schülern erarbeitet, geprobt und aufgeführt.

Nach dem großen Erfolg von Das Netzwerk – und du bist nie mehr allein im vergangenen Jahr mit 8 ausverkauften Vorstellungen, ca. 1000 ZuschauerInnen und der Einladung zu zwei Theaterfestivals, wurde das Theater StromBomBoli auch heuer wieder eingeladen, an dieser bundesweiten Kunstvermittlungsinitiative teilzunehmen.

Weitere Termine:

So 04.05.2014, 19.30 Uhr

Mo 05.05.2014, 10.30 Uhr

Di 06.05.2014, 10.30 Uhr

Do 08.05.2014, 10.30 Uhr und 19.30 Uhr

Fr 09.05.2014, 10.30 Uhr und 19.30 Uhr

Sa 10.05.2014, 19.30 Uhr

Mo 26.05.2014,  Kammerspiele, Tiroler Landestheater

Kartenpreis: € 7.-, € 5.- ermäßigt, € 3.- für Schulen

Reservierung: +43 5223 45111, reservierung@stromboli.at

Anmeldung für Schulklassen: +43 5223 53731, office@stromboli.at

Weitere Informationen unter www.stromboli.at