Der Zauber von Indien …

… zu Gast in den Swarovski Kristallwelten in Wattens.

Vom 1. Juli bis zum 31. August 2017 verzaubert das Sommerfestival „Indien zu Gast im Riesen“ Gäste der Swarovki Kristallwelten. Das Ansprechen aller Sinne ermöglicht Besuchern das Eintauchen in die farbenfrohe und exotische Welt von Indien. 15 zusätzliche Kunstinstallationen von indischen Künstlern wie zum Beispiel dem Designer Manish Arora, indische Musik, traditionelle Tanzaufführungen und indisches Essen erschaffen einen Platz zum Träumen.

DSC01639

Bereits im Foyer erhalten Gäste neben Besucherinformationsmappen und einem Rätsel, welche durch die 15 Kunstinstallationen führt, zur Begrüßung ein „Bindi“ (Roter Punkt – rituelles Zeichen auf der Stirn).

DSC01645

Neben den bunten Fahnen und einer indischen Begrüßung fällt gleich im Eingangsbereich ein nahezu lebensgroßer Elefant auf.

DSC01676

Nicht weit vom Elefanten, der in Indien aufgrund des Elefantengottes Ganesha heilig ist, entfernt ertönen indische Klänge. Gespannt folgen wir den Klängen und gelangen zu einer am Boden gekennzeichnteten Bühne.

DSC01706

Indische Musik kombiniert mit rhythmischen Bewegungen und farbenprächtigen Gewändern verzaubert Besucher bei einer Bollywood Tanzaufführungen in Sekunden. Am großen Platz vor dem Riesen begeistert eine indische Tänzergruppe mit traditionellen Tänzen. Bollywoodfans kommen hier voll auf ihre Kosten!

DSC01772

Während des Sommerfestivals findet täglich um 10:00 Uhr, 11:30 Uhr, 13:00 Uhr, 14:30 Uhr, 16:00 Uhr, 17:30 Uhr und 19:00 Uhr eine Bollywood Tanzperformance im Foyer oder im Gartenbereich der Swarovski Kristallwelten statt.

DSC01803

Für das kulinarische Indienerlebnis sorgt der Food Truck „Khana Peena“ im Gartenbereich der Kristallwelten. Mit Aussicht auf die Kristallwolke und den darunter schwimmenden Lotusblüten genießt man indische Köstlichkeiten in einer farbenfrohen und exotischen Umgebung.

DSC01591

Nicht nur im Food Truck sondern auch im Restaurant „Daniels“ als auch beim Hotdog Stand erhält man indische Gerichte, welche den indischen Kurzurlaub abrunden.

DSC01667

„Life is Beautiful“ ist das Motto des indischen Modedesigners Manish Arora.

DSC01609

Ein mit Blüten geschmückter Pavilion (Mandap – seitlich offener Tempel, meist für Hochzeiten) vor der Kristallwolke bietet Besuchern einen Platz für ein indisches Erinnerungsfoto.

DSC01581

Auch in den Wunderkammern der Swarovski Kristallwelten findet man das ein oder andere bereits bestehende Kunstobjekt, welches im Rahmen des Sommerfestivals besonders in Szene gesetzt wurde. Die Farbe Pink spielt hierbei eine wichtige Rolle.

DSC01558

Eine der meist besuchtesten Sehenswürdikeiten in Indien ist der Taj Mahal.

DSC01533

Indische Roben, die pinke Kristallwand und die Geschichte vom Hengst Chetak mit seinem funkelnden Zaumzeug verleihen der blauen Wunderkammern einen indischen Flair.

DSC01564

TIPP: Während des indischen Sommerfestivals bieten die Kristallwelten ab 18 Uhr spezielle Eintrittstarife für Erwachsene von nur 15 Euro inklusive Indian Drink! Kinder bis 14 Jahre sind kostenfrei!

Sommeröffnungszeiten im Juli und August:
Täglich von 8:30 Uhr bis 22:00 Uhr, warme Küche bis 21:30 Uhr

Ein Kurzurlaub in Indien – die Swarovski Kristallwelten machen es möglich!

Countdown läuft: Grubertaler Jubiläumsfest vom 15. bis 18. Juni 2017

Der Countdown läuft: Nur noch wenige Tage bis zum größten Volksmusik- und Partyfest Tirols in diesem Jahr mit den Grubertalern vom 15. bis 18. Juni 2017 in Fritzens in der Ferienregion Hall-Wattens.

Die drei Grubertaler laufen in ihrem 15. Karrierejahr zu neuer Hochform auf. Florian, Michael und Reinhard Klingenschmid vom Tiroler Volderberg zählen gegenwärtig zu den angesagtesten Volkmusik- und Partybands der Szene. Derzeit kommt der 28. und 29. Tonträger auf den Markt und zum Jubiläum haben sich die drei Grubertaler für Ihre Fans etwas Besonderes einfallen lassen.

Grubertaler Pressefoto 15 Jahre ohne CoverErst vor wenigen Wochen reisten die drei Musiker mit zahlreichen Musikkollegen und knapp 500 Fans ins ferne Dubai, wo sie während einer orientalischen Kreuzfahrt und Fankonzerten so nebenbei noch eine einstündige TV-Show mit zahlreichen, brandneuen Schlagerpartysongs vor den atemberaubenden Kulissen Dubais aufzeichneten. „Schlagerparty in Dubai“ heißt die Show und ist vor wenigen Tagen als gleichnamige CD und DVD auf den Markt gekommen. Aber auch die volkstümlichen Fans lassen die Grubertaler nicht im Stich und haben in den vergangenen Wochen ein neues Volksmusikwerk im renommierten Weerberger Melody Intersound Studio eingespielt. „Wir haben die volkstümliche Musik nicht verlernt und kommen dem Wunsch unseres Publikums nach einem neuen Volksmusikalbum gerne nach“, so Leadsänger Florian.  Mit viel Liebe zum Detail und musikalischem Herz haben die drei Musiker ihr neuestes Volksmusikprojekt „15 Jahre“ realisiert und präsentieren darauf zwölf brandneue Songs. Richtig zur Sache geht’s aber zwischen 15. und 18. Juni in der Grubertaler-Festhalle in Fritzens, wo die drei beliebten Musiker zur großen Jubiläums-Megaparty mit vielen Topstars laden.

Pressefoto 5 2017

Superstars wie Nik P., Jürgen Drews, Stefan Roos, Andy Borg und Michelle zu Gast

Auftakt der Feierlichkeiten ist am Donnerstag, 15. Juni mit einer einzigartigen Kinder- und Familienshow, wie sie Tirol noch nicht erlebt hat. Deutschlands erfolgreichste Kindershowband „Donikkl“ – bekannt durch ihren Superhit „Fliegerlied“ wird alle Kinderherzen höher schlagen lassen. Ebenso wird RTL-Superstar-Finalist Enzo mit seiner umwerfenden Bauchrednershow, die unvergleichlichen Wackeltenöre und Hypnoseweltmeister Don Franco für Begeisterung sorgen. Zudem wird ein weiterer Überraschungsgast erwartet. Durch den Abend führt übrigens Grubertaler-Leadsänger Florian Klingenschmid. Beginn ist um 20.00 Uhr.

Grubertaler

Die Grubertaler

Am Freitag, 16. Juni gibt es eine große Stargala mit Superstars wie Nik P. samt Band, Mallorca-König Jürgen Drews, den gastgebenden Grubertalern, Newcomer Robin Marc sowie dem Schweizer Publikumsliebling Stefan Roos.

Am Samstag steigt dann der große Grubertaler-Jubiläumsabend und Hitgiganten wie Andy Borg, Michelle und dem Duo Fantasy.

Finalisiert wird die Megaparty am Sonntag mit einem großen Frühschoppen, wo u.a. Saso Avsenik und seine Oberkrainer (er und seine Musiker geben nach dem U1-Frühschoppen noch ein Solokonzert im Festzelt), Jonny Hill, Anni Perka, die Ladiner mit Nicole und natürlich die Grubertaler einheizen werden. Moderiert wird der Frühschoppen von Rundfunklegende Wolfgang Kirchmair.

Für alle Fans: Grubertaler Festivalpackages jetzt buchen

Weitere Informationen: Mehr zu den Grubertalern

 

Wiesenrock geht in die 10. Runde

(Gastbeitrag)- Angefangen hat alles 2007. Damals wollten vier junge Wattener mit einer angemessenen Feier Abschied nehmen von der geliebten Volksschulwiese. Ein Ort, den auch heute noch viele Menschen mit schönen Erinnerungen verbinden. Es wurde in Wattens ein nettes, kleines Fest auf die Beine gestellt. Die vier jungen Leute nennten das das ganze Wiesenrock. freitagswiese_(c)_thomas_schrott

Aus einmaligem Anlass als einmalige Veranstaltung geplant, gab es 2008 kein Festival. Schnell war jedoch klar, dass es mit diesem Projekt weitergehen muss. Darum wurde der Kulturverein Grammophon gegründet.

Heute – 10 Jahre später – ist Wiesenrock immer noch klein und fein. Ein Festival, das den Ortskern mit frischen Rhythmen und detailverliebtem Charme beseelt. Aus einer einmalig geplanten Abschiedsfeier wurde jedoch ein gemeinnütziges und nachhaltiges Musik-, Kunst- und Kulturfestival mit stetig zunehmender Strahlkraft, an dem über 100 junge Menschen mitwirken.

Wenn heute Wiesenrock passiert, geht es mittlerweile um mehr als gute Laune und gute Musik. Das Festival wurde zunehmend zum Ausdrucksmittel von jungen Menschen, die Initiative ergreifen, um ihr Lebensumfeld aktiv mitzugestalten, sich einzubringen und den eigenen Aktionsradius für gesellschaftliche Mitbestimmung zu nutzen. Es ist ihr Knotenpunkt, der sie mit ihrer Heimatgemeinde verbindet.

linde_(c)_david_innerhofer

Wiesenrock schaffte somit Raum für spannende regionale KünstlerInnen und gestaltete ein Kulturprogramm, das berührt und Spuren hinterlässt.

Zur heurigen Feier des Zehnjahresjubiläums, am 11. und 12. August 2017, möchten die WiesenrockerInnen all das hochleben lassen. Es wird bestimmt wieder ein unvergessliches Erlebnis. Wir freuen uns jetzt schon auf erneute schwingende Hüften, fröhliche Stunden und strahlende Gesichter.

stroh_(c)_miriam_raneburger

Das Wiesenrock Lineup 2017:

Freitag 11.8.2017

Voodoo Jürgens

Voodoo Jürgens hat sich einen Fahrschein für jene Bim gekauft, die in die erste Liga österreichischen Pops fährt, ohne dabei Fendrich, Gabalier oder „tiafen Schmäh“-Pop im Sinn zu haben.voodoo_01
Mother’s Cake

„Psychedelisch, progressiv, düster und absolut tanzbar und funky“ (Eclipsed Magazin)

mothers_cake_03
Scheibsta & die Buben

Die Salzburger Band rund um den charismatischen Frontmann Scheibsta bildet eine willkommene und erfrischende Abwechslung in der heimischen Musiklandschaft.

scheibsta
Vormärz

Untermalt von Indie-Pop, Synthie-Klängen und Post-Punk-Facetten, wird hier goldenes Glitter verstreut, während man mit einem Schiff die Donau entlang segelt und Tiefkühlpizza isst. Im Neoprenanzug.

vormaerz

Samstag 12.8.2017
Garish

Man fühlt sich erwischt, erkannt, angesprochen. Der täglich
steigenden Ungewissheit, was die Zukunft alles mit sich bringen wird, lässt sich trotz düsterer Prognosen, Vorzeichen und Symbole nur mit Schritten nach vorn begegnen. In diesem Sinne: Komm, schwarzer Kater.

garish_01_c_andreas_jakwerth
Lilla
lilla: das ist verträumter, befreiend-melancholischer Pop. Das sind schwebende Gitarren, Drums und elektronische Sounds.lilla_c_daniela_gugler

Lola Marsh

Irgendwo zwischen Fleet Foxes und Ennio Morricone legte das Duo einen sensationellen Start auf internationalen Bühnen hin.

lola_marsh_01
Mainfelt

Folk Rock aus dem schönen Meraner Umland, von einer der erfolgreichsten Bands Südtirols.

mainfelt_01_c_joe_hoelzl-1
Yalta Club

Zwischen„Melancholia“ (Lars von Trier) und „La Route“ (Cormac de McCarthy), malt Yalta Club das Testament- Album einer abgestumpften menschlichen Gesellschaft, die auf einem Altar der Maßlosigkeit geopfert wurde – Doch das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

yalta_club_c_chemsedine_herriche
Lilla

lilla: das ist verträumter, befreiend-melancholischer Pop. Das sind schwebende Gitarren, Drums und elektronische Sounds.

lilla_c_daniela_gugler

Monty Pythons-Ikone & Punk-Bürgermeister beim Sprachsalz 2016 zu Gast

Die 14. Auflage des Literaturfestivals Sprachsalz vom 9. bis 11. September 2016 in Hall in Tirol hält zahlreiche Leckerbissen für Freunde des geschriebenen Wortes bereit.

Wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, „warum die Politik mehr Dampfbäder und die Literatur braucht“, freuen Sie sich auf Jón Gnarr.

jon gnarr

Jon Gnarr (Foto: Teitur Jonasson)

 

Der isländischer Musiker, Komiker, Schriftsteller und ehemaliger Punk-Bürgermeister von Reykjavík kommt erstmals zum Sprachsalz nach Hall in Tirol. Von 2010 bis 2014 war er das politische Oberhaupt der isländischen Hauptstadt und ruft dazu auf, sich in der Gesellschaft aktiv einzumischen.

 

 

Sein Humor hat eine ganze Generation geprägt: John Cleese, wahrscheinlich bekanntestes Mitglied der britischen Komiker-Gruppe Monty Python.

John Cleese

John Cleese

 

Seinen unverwechselbaren Humor stellt er einmal mehr unter Beweis, unter anderem mit seinem autobiografischen Entwicklungsroman „Wo war ich nochmal?“, einer Selbstsatire von literarischem Format. Er ist beim großen Sprachsalz-Fest am Samstagabend zu Gast.

 

 

 

 

 

Mit ihrem Roman „Ich wollte Einhörner“ wurde die US-amerikanische Sängerin Alina Simone zum Star der jungen New Yorker Literaturszene:

Alina Simone © Bryan Bruchman

Alina Simone © Bryan Bruchman

Sie berichtet darin von mal komischen, mal verzweifelten Versuchen, wie man sich in der heiß umkämpften Indie-Musikszene behauptet.

 

 

 

 

 

 

 

Zu den Sprachsalz- Autorinnen und Autoren 2016 zählen: Viv Albertine (England); Hans Augustin (Österreich); Marcel Beyer (Deutschland); Safiye Can (Deutschland); John Cleese (England); Stephan Eibel Erzberg (Österreich); Martin Fritz (Österreich); Jón Gnarr (Island); Iman Humaidan (Libanon); Uta Köbernick (Schweiz/Deutschland); Rolf Lappert (Schweiz); Jeremy Reed (England); Tom Schulz (Deutschland); Christoph Simon (Schweiz); Alina Simone (USA).

Weitere Informationen unter: http://www.hall-wattens.at/de/sprachsalz-hall.html

Vorschau 14. Literaturtage Sprachsalz Hall in Tirol 2016

Die ersten Programmpunkte für die 14. Auflage des Literaturfestivals Sprachsalz in Hall in Tirol sind bekannt: Vom 9. bis 11. September 2016 präsentieren heimische und internationale Schriftsteller, Sänger und Schauspieler Erzählenswertes: Freuen kann man sich auf den britischen Komiker John Cleese ebenso wie auf den preisgekrönten Schweizer Autor Rolf Lappert oder die New Yorker Musikerin Alina Simone.

Sein Humor hat eine ganze Generation geprägt: John Cleese, wahrscheinlich bekanntestes Mitglied der britischen Komikergruppe Monty Python, stellt selbigen einmal mehr unter Beweis. Es wundert kaum, dass nach ihm auch eine vom Aussterben bedrohte Lemurenart benannt ist, der Cleese-Wollmaki (Avahi cleesei). „Wo war ich nochmal?“ lautet der Titel seiner Autobiographie: bei Sprachsalz in Hall in Tirol.

Rolf Lappert, preisgekrönter Schweizer Weltenbummler, der für „Nach Hause schwimmen“ mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet wurde, kommt mit seinem atmosphärischen Roman „Über den Winter“ zum Festival: ein Buch über das fragile und doch so unverwüstliche Gebilde, das man Familie nennt.

Die Leseterasse beim Sprachsalz Hall

Die Lese-Terrasse beim Sprachsalz Hall

Die Schriftstellerin Iman Humaydan setzt sich in ihren Werken mit der Folgen des Kriegs in ihrer libanesischen Heimat auseinander, in ihrem Roman „Other Lives“, mit dem sie bei Sprachsalz zu Gast ist, erzählt sie von individuellen wie kollektiven Erfahrungen von Flucht.

Mit ihrem Roman „Ich wollte Einhörner“ wurde die US-amerikanische Sängerin Alina Simone Star der jungen New Yorker Literaturszene: Sie berichtet darin von mal komischen, mal verzweifelten Versuchen, wie man sich in der heißumkämpften Indie-Musikszene behauptet.

 

fmRiese – Forward Music Festival 2015

„POP HERE. POP NOW.“

Drei Tage lang, vom 27. bis 29. November 2015, richtet fmRiese den Fokus auf Pop und auf Österreich: »Pop Here. Pop Now.« lautet das Motto der vierten Festivalausgabe, die Musik dazu kommt von der Wiener Band Bilderbuch, von Schmieds Puls, Attwenger, Dorian Concept mit dem JazzWerkstatt Wien New Ensemble und – für den fmRiese Nachwuchs – vom Gemüseorchester.
Den unterschiedlichen Spielarten des Pop widmen die Swarovski Kristallwelten die vierte Ausgabe von fmRiese – Forward Music Festival: ernsthaft, verspielt und ironisch, intellektuell unterfüttert, elektrisierend, sexy, in Richtung Rock, Songwriting, HipHop oder Trance ausstrahlend.

2015_Bilderbuch_3_cNiko_OstermannHauptact des diesjährigen Festivals, das sich 2015 wieder über drei Tage erstreckt, ist die österreichische Band Bilderbuch, die seit ihrem dritten Album „Schick Schock“ 2014 als Erneuerer des deutschsprachigen Pop gilt. Auf der Bühne geben sich die vier Musiker plakativ, großmäulig und extrem offen für musikalische Einflüsse – eine groovende Live-Band, die wie keine andere lässiges Auftreten mit einem perfekten Zusammenspiel von Musik, Text, Artwork und Design verbindet.

Wo Bilderbuch auf Opulenz setzen, pflegen Schmieds Puls und attwenger_20150710_1513435056Attwenger die Kunst der Reduktion – auch wenn sie ganz unterschiedlichen musikalischen Wegen folgen. Schmieds Puls entwerfen anmutige Lieder, die weite, bilderreiche Räume öffnen. Attwenger, die heuer ihr 25-jähriges Jubiläum feiern, schaffen rhythmusbasierte Minimal-Kunstwerke, die vom präzisen Zusammenwirken von Schlagzeug, Akkordeon und dadaistischer Poesie leben.

Dorian Concept schließlich, der in den Swarovski Kristallwelten zusammen mit dem JazzWerkstatt Wien New Ensemble zu hören ist, steckt das Feld zwischen Jazz-Improvisation und Sampling ab und gelangt so zu einem lebendigen, vielschichtigen und zugleich entspannten Sound im Zwischenbereich von elektronischen und akustischen Instrumenten.

TheVegetableOrchestra2_creditZoefotografieNeu im Programm von fmRiese ist ein Familienkonzert am Sonntag Nachmittag. Gestaltet vom Wiener Gemüseorchester lädt es – verbunden mit einem Workshop – zum Instrumente-Machen, Töne-Erfinden und Musik-Erleben ein.
Programmübersicht
Freitag, 27. November 2015
20 Uhr: Attwenger
21:30 Uhr: Dorian Concept & JazzWerkstatt Wien New Ensemble
Samstag, 28. November 2015
20 Uhr: Schmieds Puls 21:30 Uhr: Bilderbuch
Sonntag, 29. November 2015
16 Uhr: Workshop für die ganze Familie
17 Uhr: Gemüseorchester
Vorverkaufsstart 14. August 2015, reguläre Tickets ab 15 €

Tickets erhältlich bei allen oeticket Vorverkaufsstellen sowie auf www.oeticket.com
Gratis Shuttleservice
Hinfahrt: 19 Uhr, Landestheater Innsbruck
Rückfahrt: 1 Uhr, Parkplatz der Swarovski Kristallwelten
www.kristallwelten.com/fmriese

Osterfestival Tirol 2015 – Passion und Auferstehung der Ostkirchen

Am Freitag, den 27. März 2015 findet im Salzager in Hall in Tirol im Zuge des Osterfestival Tirols eine besondere Veranstaltung statt:

Passion und Auferstehung der Ostkirchen

Fr 27.03.2015 | Hall, Salzlager – 20.15 Uhr

Sœur Marie Keyrouz
Ensemble Vocal de la Paix
Adham Chalhoub, Jihad Boukaram, Joe Abinader, Pierre Abdeljalil, Fadi Makhlouf, Abdo Haydamous, Walid Bou Jaeoudé150327_MarieKeyrouz_1_Foto_Kuenstler

Seit Jahren bemüht sich die aus dem Libanon stammende und in Paris lebende Soeur Marie Keyrouz um interreligiöses Verständnis und Offenheit der Kulturen im Umgang miteinander. 1984 gründete sie ihr Ensemble Vocal de la Paix, Sänger und Musiker aus den verschiedenen Regionen Libanons, als gelebten Beitrag zum Frieden in ihrem Land. Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme (von der UNESCO bereits zur „Stimme des Jahres“ gekührt) gelangt sie in die Herzen des Publikums und eröffnet ihm die archaische Kraft der Musik des Nahen Ostens: von traditionellen Gesängen der Maroniten über byzantinisch-melkitische bis hin zu Liedern in arabischer Sprache und Musikform. Die ihr eigene Charakteristik erscheint dem westlichen Hörer im Allgemeinen fremdartig, mystisch.

150327_MarieKeyrouz_Foto_Kuenstler

Basis der Tradition ist die Improvisation. Mit ihr soll das Unaussprechliche zum Ausdruck gebracht werden. Musik, die aus dem Glauben entsteht und für den Nächsten bestimmt ist. Sie gibt Aufschluss über den Sänger, sein Bekenntnis, basiert auf Emotion und der Möglichkeit des stimmlichen Ausdrucks.

Mit ihren Konzerten finanziert Soeur Marie Keyrouz mehrere Waisenhäuser im Libanon.

Tickets für diese Veranstaltung des Osterfestival 2015

Alle Informationen zum Osterfestival Tirol 2015

Alle Kulturhöhepunkte in der Region Hall-Wattens

Der Sommer kann kommen: Wiesenrock geht ins siebte Jahr

Sa 16.08.2014, 15:00-02:30

Veranstaltungsort: Hauptschulhof, Kirchplatz 14, 6112 Wattens

Tickets: VVK € 23, AK € 29

Am 16. August 2014 wird der Wattener Hauptschulhof wieder Zentrum der Tiroler Pop- und Rockkultur. Das Kunst-, Kultur- und Musikfestival Wiesenrock, veranstaltet vom Kulturverein Grammophon in Zusammenarbeit mit dem Weekender Club, geht an diesem Tag in seine siebte Runde. Erstmals wird das Projekt ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig ausgerichtet und ist damit eines der ersten „Green Events Tirol“.

wiesenrock_kunterbunt_┬®_miriam_raneburgerDas Line Up kann sich sehen lassen: Die bezaubernde „Fiva“ mit Band, die hochgelobten österreichischen Helden „Bilderbuch“, die 11-köpfige Folkrock-Combo „East Cameron Folkcore“ aus den USA und das sympathische Wiener Quintett „Giantree“ sind bereits bestätigt; mit zwei weiteren Bands wird der illustre Reigen bald vervollständigt.

Kooperationen mit anderen Kulturinitiativen und Künstlern machen die Festivalwiese von Jahr zu Jahr bunter und tragen dem Anspruch eines niederschwelligen Kunst- und Kulturfestivals Rechnung. 2014 etwa arbeiten Grammopon und Weekender mit dem Recycling-Künstler David Moises, mit dem Haller Verein „kunstTRANSport“ u.a. zusammen.

east_cameron_folkcore_┬®_tyson_hederDarüber hinaus wird Wiesenrock durch verschiedene Recycling- und Upcycling-Interventionen zu einem charmanten Nachhaltigkeitserlebnis. Auf Hochtouren und mit viel kreativem Engagement arbeiten die Veranstalter daran, Wiesenrock zu einem grünen Festival zu machen. In enger Kooperation mit dem Klimabündnis Tirol, dem Umwelt Verein Tirol und der Agentur “Knallgrün” wurden für die heurige Auflage rund 90 Nachhaltigkeitsmaßnahmen in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales entwickelt, die das Festival zu einer der ersten nachhaltig ausgerichteten Kulturveranstaltung Tirols machen.

Alle Details zum Festival auf www.wiesenrock.at.

Otto Grünmandls Zimmertheater

OTTO GRÜNMANDLS ZIMMERTHEATER 2013

Literatur. Kleinkunst. Gedankenspiele

Zum vierten Mal geht Otto Grünmandls Zimmertheater heuer in Hall in Tirol über die Bühne.

Mit dem Festival wird nicht nur einer der größten deutschsprachigen Satirikern geehrt, sondern auch das Wesen der Satire an sich: ihre gesellschaftliche Kraft, ihren Scharfsinn, ihre Bissigkeit, ihre Pointiertheit, ihre Kunstfertigkeit, mit der sie wie kein anderes Genre all das, was falsch läuft, auf den Punkt bringt und trotzdem noch Humor bewahrt.

Der Start ist wieder traditionell am 31. Oktober. Nur gibt es diesmal anstelle des Literaturstammtisches eine Otto Grünmandl Show mit den jungen Tirolern Martin Fritz und Franz Xaver Franz und ihrem Gast Fritz Ostermayer. Von diese drei Göttern zu den Wellküren geht’s dann am 23. November, wenn die Schwestern der Biermösl Blos’n, die seit über 25 Jahren als „Wildererinnen“ in der traditionellen bayerischen Volksmusik unterwegs sind, ins Kurhaus locken. Ebenfalls getragen von schwesterlicher Frauenpower ist das Duo RaDeschnig, das am 30. November einen aufschlussreichen Einblick in die kärntnerischen Abgründe gewährt. Das Ende unseres Projektes führt mit der Präsentation des Hörspielprojektes der Volksschule am Stiftsplatz mit dem Autor Christoph W. Bauer und dem Musiker Christian Martinek vielleicht an den Ort, wo für Grünmandl die Satire begonnen hat.

Hier gehts zu den Programminfos

 

 

Wiesenrock – Festival 2013

Datum: 17. August 2013 ab 16:30 Uhr

Wattens, Hauptschulhof (Kirchplatz 14)

Das Musikfestival „Wiesenrock“ geht in die sechste Runde: Was als Abrissfest seinen Ursprung nahm, hat sich mittlerweile als Fixpunkt der Tiroler Kulturlandschaft etabliert. Auch heuer  versammelt der Kulturverein Grammophon in Kooperation mit dem Weekender Club wieder fünf hochkarätige Bands im Wattener Hauptschulhof.

Headliner ist dieses Mal niemand geringerer als Konstantin Gropper alias GET WELL SOON, „German Wunderkind“, gefeiert in Deutschland, England, Frankreich, ja in ganz Europa. Ebenfalls mit an Bord: Francis International Airport (mit brandneuem Album und hymnischen Songs im Gepäck), die Haudegen von The Sado-Maso Guitar Club, das Tiroler Rock-Doppelpack White Miles und das querdenkende Piraten-Pop-Duo Viech.

Eintritt: VVK € 19 (zzgl. Gebühren), AK € 25. Tickets bei ÖTicket und in allen Raiffeisenbanken. Ermäßigung für Raiffeisen Club-Mitglieder.

Alle Infos auf www.wiesenrock.at.

Mehr Veranstaltungen unter www.hall-wattens.at/events